JPPS-Ticker

(2 Meldungen)

Aktuelles

Literaturkurs der JPP 2019/20 stiftet das Preisgeld des Rolf Joseph an den Verein des Nordbahnhofs Stuttgart

Besser spät als nie. Das könnte das Motto sein. Der Grund für diese recht späte Spende war aber Corona.

Die Kursarbeit: Der Literaturkurs 2019/20 hat ein Projekt zur Judenverfolgung in Stuttgart erstellt: durch einen Stolperstein für Paul Kahn und ein Theaterprojekt angeregt, das aber wegen Corona nicht stattfinden konnte, wurde das geplante Projekt kurzerhand umgewidmet: keine Führung auf den Spuren jüdischer Bürger, dafür aber ein whatsApp Chat, der über Alltägliches eines jüdischen Familienlebens die weitgehende Vernichtung dieser Familie zeigt. Durch Recherchearbeit, durch Studien zur Stuttgarter Geschichte der Jahre 1931 bis 1945 und durch die Benutzung des aktuellen messenger Dienstes rückte diese Familiengeschichte nahe, die Geschichte bekam Gesichter, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Nazizeit berührten das Heute – und die Schülergruppe.

Der Preis: Die Rolf-Joseph-Gruppe aus Berlin schreibt seit 2014 und in Kooperation mit der FAZ und dem Jüdischen Museum Berlin seit 2018 einen bundesweiten Wettbewerb zur jüdischen Geschichte aus – gegen das Vergessen. Auf der Preisverleihung im November 2020 wurde das Projekt des Literaturkurses mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Die Spende: Das Preisgeld wollte die Schülergruppe von Anfang an der Stiftung Zeichen der Erinnerung e.V. spenden, die aus einer Bürgerinitiative im Rahmen von Stuttgart 21 und den geplanten Bebauungsplänen entstanden ist: vom Nordbahnhof Stuttgart sind mehr als 2.500 jüdische Menschen aus Württemberg, Hohenzollern und Baden und etwas 250 Sinti und Roma abtransportiert worden – nach Riga, Izbica, Theresienstadt und Auschwitz.

Auf Grund der Corona-Beschränkungen war diese Spendenidee nicht sofort umzusetzen. Jetzt, am 26.06.2021, haben stellvertretend zwei Schüler (Maximilian Schoebel und Samuel Huber) den Schatzmeister Jupp Klegraf an der Gedenkstätte getroffen und das Preisgeld samt einem Exemplar des Wettbewerbsbeitrages persönlich übergeben können.

Johann-Philipp-Palm-Schule
Grabenstraße 10
73614 Schorndorf

Telefon: 07181 604-100
Telefax: 07181 604-111

E-Mail: info@jpp-schule.de

© 2018 Johann-Philipp-Palm-Schule Schorndorf