Praxissemester und Orientierungspraktikum

 

Die Attraktivität der beruflichen Schulen

  • 10 % aller Schulen sind berufliche Schulen.
  • 22 % aller Schüler in Baden-Württemberg besuchen eine berufliche Schule.
  • Etwa jeder dritte Abiturient macht sein Abitur an einem beruflichen Gymnasium.
  • Es bestehen sehr gute Einstellungschancen im beruflichen Schulwesen.
  • Durch ein großes Lehrerkollegium können vielfältige Erfahrungen gesammelt werden.
  • Durch viele verschiedene Schularten (z.B. die Wirtschaftsschule, das Berufskolleg, das Berufliche Gymnasium, die Berufsschule) mit unterschiedlichen Abschlüssen wird ein Einblick in die Vielseitigkeit des baden-württembergischen Schulwesens gegeben.
  • Schüler unterschiedlicher Bildungsniveaus stellen eine pädagogische Herausforderung dar.
  • Vor allem durch die Berufsschule ist ein dauerhafter Kontakt zur Wirtschaft gegeben.

 

Die Johann-Philipp-Palm-Schule

Unsere Schule ist mit ca. 50 Klassen, ca. 1200 Schülern und ca. 85 Lehrkräften eine mittelgroße berufliche Schule. Jedes Schuljahr beginnen Referendare mit allgemeinbildenden und berufsspezifischen Fächern ihre Ausbildung bei uns. Es finden außerunterrichtliche Veranstaltungen wie Studienfahrten und Schullandheimaufenthalte sowie eintägige Exkursionen in fast allen Schularten statt.

 

Praxissemester

Das Praxissemester soll Ihnen helfen sich beruflich besser orientieren zu können. Gleichzeitig stellt das Praxissemester den ersten wesentlichen Schritt in die Berufsqualifizierung als Lehrer an einer Schule dar.

 

Das Praxissemester ermöglicht Ihnen:

  • Einblicke in die Berufspraxis
  • eine Einschätzung der eigenen Eignung für den Lehrerberuf
  • die Umsetzung der fachdidaktischen Theorie in der Schulwirklichkeit
  • eine Anpassung des eigenen Lernbedarfs an das Berufsziel

 

Dies sind die Anforderungen an das Praxissemester:

 

Dauer und Form:

Insgesamt 10 Wochen verteilt auf 3 Module

Anforderungen:

 

 70 Std. Hospitation und

 30 Std. angeleiteter Unterricht

 

Neben dem Unterricht sollen die Studierenden auch an sonstigen schulischen Veranstaltungen, z.B. Konferenzen, teilnehmen.

 

Zusätzlich zum Praktikum an der Schule, erfolgen am Seminar Veranstaltungen zur Fachdidaktik und Erziehungswissenschaft.

 

Hier finden Sie noch weitere Informationen zum Praxissemester:

http://www.seminare-bw.de/SEMINAR-STUTTGART-BS,Lde/Startseite/Schulpraxissemester
 

 

Hier können Sie sich für das Praxissemester an unsere Schule bewerben:

https://lehrer-online-bw.de/schulpraktika

 

Orientierungspraktikum

Dieses Praktikum muss während es Bachelor-Studiengangs gemäß den Vorgaben der jeweiligen Hochschule absolviert werden. Das Praktikum dauert gemäß der Rahmenverordnung von 2015 drei Wochen.

 

Das Orientierungspraktikum ist damit eine Voraussetzung für das Praxissemester und soll Ihnen schon zum Beginn des Studiums die Schule aus Lehrerperspektive näherbringen und Ihnen bei Ihrer Berufswahl und den jeweiligen Studienzielen bzw. -inhalten helfen.

 

Hier können Sie sich für das Orientierungspraktikum bewerben:

https://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/%7Eza242/cgi-bin/OP.pl?osa=S

 

Ausbildungslehrer

Die Ausbildungslehrer unsere Schule unterstützen Sie während Ihres Praktikums.

Sie helfen Ihnen bei

  • der Organisation des Praktikums (Terminplanung und Stundenplan).
  • der Einführung in die Lehrerrolle und die Schulorganisation.
  • der Zuweisung zu anderen Lehrkräften und zu Klassen.
  • der Anleitung der Unterrichtstätigkeit und der Auswertung der Unterrichtserfahrungen.

 

Weiterhin betreuen die Ausbildungslehrer Sie fächerübergreifend und beraten Sie zum Abschluss Ihres Praktikums.