Berufsschüler beenden feierlich ihre Ausbildung

 

In festlicher Garderobe nahmen kaufmännische Berufsschülerinnen und Berufsschüler der Johann-Philipp-Palm-Schule ihre Abschlusszeugnisse entgegen.

 

Auszubildende, Ausbilder, Eltern und Lehrer trafen am 18. Juni 2015 in der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums Schorndorf zusammen, um mit einem gemeinsamen Festakt die schulische Ausbildungszeit zu beenden. Neben der obligatorischen Zeugnisübergabe war das Rahmenprogramm sehr vielseitig gestaltet. Die Besucher wurden mit einem Sektempfang und Fingerfood begrüßt. Neben kurzweiligen Reden und kreativen Klassenbeiträgen wurde auch musikalisch etwas geboten. Zwei Schüler spielten jeweils ein Stück am Klavier.

Die schuleigene Juniorenfirma „Jufi e.V.“ sorgte den ganzen Abend für das leibliche Wohl. Daniel Tenzer, der Abteilungsleiter der kaufmännischen Berufsschule, freut sich, dass die Auszubildenden „neben einem offiziellen Anfang, jetzt auch einen offiziellen Abschluss haben“. In anderen Schularten sei dies schon länger üblich, für die Berufsschule war es das erste Mal. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Abschluss in Zukunft fortgesetzt und eine Tradition daraus wird.

 

Von Christian Wahler